Body Code

Die BodyCode Methode nach Dr. Bradley Nelson (USA) ist eine weiterführende Systematik, um tiefer liegende Dysbalancen/ Ungleichgewichte aufzuspüren, wie z.B. psychische Traumata oder tief im Unterbewusstsein verankerte, limitierende Denk.- und  Glaubenssätze, zwanghafte Verhaltensmuster, unbewusste, mentale Blockaden oder Selbstsabotageprogramme uvm. Die BodyCode Methode ist als Weiterentwicklung des EmotionsCode zu verstehen. Dabei bleibt das Ziel dasselbe wie beim EmotionsCode, das Auffinden und Lösen dieser tiefer zu Grunde liegenden Ursachen, um die Selbstheilungskräfte wieder anzuschieben und die Körperbalance wieder herzustellen.

 

Der Body Code ermöglicht es, in den folgenden 6 aufgeführten Haupt-Bereichen  (mit insgesamt über 260 zusätzlichen Unter-Bereichen)  weitere, energetische Dysbalancen zu identifizieren.

 

  1. Energien (u.a. mental, posttraumatisch, emotional (der EmotionsCode ist hierin enthalten)
  2. Kreislauf, Organe, Körpersysteme
  3. Toxine
  4. Pathogene  (u.a. Viren, Pilze, Bakterien, Parasiten)
  5. Strukturelle Verschiebungen (u.a. in Knochen, Drüsen, Organen, Körpersystemen)
  6. Nahrungsergänzungsstoffe, Lifestyle

Die in diesen 6 möglichen Bereichen gefundenen, in unserem Energiefeld eingeschlossenen Dysbalancen verhalten sich genau gleich wie eingeschlossene Emotionen und lassen sich analog zur EmotionsCode Methode ablösen.


Ausser den gängigen Zivilisationsbeschwerden mit ihren klassischen Symptomen und daraus resultierenden Schmerzen, können sehr viele mentale, tief im Unterbewusstsein vorhandene Inbalancen gelöst werden:

  • limitierende Denkmuster
  • negative Programme, Glaubenssätze tief in uns drin
  • "Despair Anchor" - Verzweiflungs-Anker = negative Aussage, die vom Unterbewusstsein als Wahrheit aufgefasst wird.
  • "Broadcasts" - subtile von uns aus "gesendete Botschaften" an unser Umfeld auf energetischer Ebene - unser Umfeld reagiert entsprechend
  • "Memoryfields" -traumatische Erinnerungsfelder, verhindern das unvoreingenommene, neutrale Erleben von "neuen Erfahrungen"
  • "Image" - abgespeicherte, negative Energie eines "Bildes im Kopf"
  • "Addiction"  zwangshafte oder limitierende Verhaltensmuster
  • Selbstsabotage-Programme
  • Beziehungsschwierigkeiten, ausgelöst durch unbewusste, selbstsabotierende Denkmuster, Programme => Relationship Program
  • Finanzielle Blockaden, ausgelöst durch unbewusste, selbstsabotierende Denkmuster, Programme => Abundance Program